Navigation zu Stromladesäulen

Momentan sind die Reichweiten der Elektrofahrzeuge gerade bei extrem hohen oder niedrigen Temperaturen eingeschränkt. Dies liegt u.a. auch an der Zuschaltung weiterer Verbrauchsquellen (Heizung, Lüftung, Radio).

labourne Beispiel Shopping-Center in Frankreich, Frei laden auf Einkaufs-Coupon

Besonders wichtig ist es eine sog. Tiefentladung bei niedrigen Temperaturen zu vermeiden. Eine Batterie ist ein chemischer Speicher. Die Entladungsreaktionen in der Batterie verändern sich mit der Umgebungstemperatur und es kann bei leerem Akku und tiefen Temperaturen zu einer Auskristallisation der chemischen Substanzen und damit einer irreversiblen Zerstörung der Batterie kommen. Um die Batterie auf einem gewissen Ladelevel zu halten und gleichzeitig den elektromobilen Spaß zu Fahrten in unbekannte Regionen zu erhalten, ist es wichtig, zu wissen, wo die nächste Ladestation ist.

Die sehr empfehlenswerte PlugFinder-Datenbank zeigt bebildert sämtliche öffentlichen Ladepunkte in Europa. In der jeweiligen App-Version für Smartphones sind Öffnungszeiten, Autorisierung, Stecker etc. als Detailinformationen enthalten. Die App ist für LADEFOXX-Säulen kostenlos. Gegen eine einmalige Freemium-Gebühr erfolgt ein Upgrade auf die PlugFinder-Vollversion mit Anbieter übergreifender Ladesäulen-Suchfunktion. Die PlugFinder App gibt es für Apple Geräte und für das Android-Betriebssystem.