Forschungsprojekt "Fit2Load"

Fit2Load

In diesem Projekt mit Namen „Fit2Load“ geht es um die betriebswirtschaftlich optimale Nutzung einer elektrisch betrieben Flotte von Nutzfahrzeugen für eine Großbäckerei mit regional verstreuten Verkaufsstellen. Der notwendige Fahrstrom soll nicht durch einen Ausbau der Netzstruktur erfolgen, sondern durch die angebotsseitige Einspeisung von selbsterzeugtem Grünstrom (PV Energie) unter Vermeidung kostspieliger Stromspitzen. Damit geht die notwendige Regelungsintelligenz deutlich über das marktübliche Open Charge Point Protocol (OCPP) zum Lastmanagement von Stromladesäulen hinaus. Nur eine übergeordnete Gebäudemanagement-Software kann die jeweils aktuellen und geplanten Verbrauchsmengen mit der jeweils verfügbaren Strommenge abgleichen und automatisch regelnd eingreifen.

Im vorliegenden Projekt geht es dabei zum Beispiel um den zeitlichen Kapazitätsabgleich der Energiemengen der Backöfen und der Batterien der Lieferfahrzeuge mit der durch Wetterprognosen eingeplanten Menge an eigenerzeugtem Grünstrom.

Die Erkenntnisse dieses Forschungsprojektes, bei dem die einzelnen Produkte und Erfahrungen der Partner optimal aufeinander abgestimmt werden, sind nicht nur für andere Handwerksbetriebeü und Produktionsunternehmen von Bedeutung, sondern auch für CarSharing und Fahrzeugflotten mit Elektroautos. Durch die wissenschaftliche Begleitung wird exemplarisch ein innovatives Energienutzungskonzept praxisnah umgesetzt, daß sich auch für viele weitere Anwendungen in verschiedenen Klimaregionen und mit unterschiedlichen Kundenanforderungen umsetzen läßt.

Download PDF: electrive.net